Bist du auch auf der Suche nach einer gesunden, fitten Süßigkeit – also möglichst ohne Zucker und weniger Kalorien? Dann sind diese Proteinkugeln genau das Richtige! Da solche Produkte sehr teuer zu kaufen sind, wollte ich es viel günstiger, schnell und einfach zu Hause zubereiten. Praktischerweise ist dies sogar auch ohne ein elektrisches Küchengerät möglich. Die süßen Energiekugeln bestehen aus einer Mischung von Protein, Hafer, Kakao, Bananen und Kokosraspeln, die einfach nur geformt und gekühlt wird. Das ist ein idealer Snack für zwischendurch und ein gesunder Süßigkeitenersatz.

Kokos Banane Kugeln

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 1 Stunde
Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten

ergibt ca. 20 Kugeln (Durchmesser 3 cm)

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 30 g Erbsenprotein
  • 20 g Reisprotein
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200 ml Hafermilch
  • 2 Bananen, zerdrückt
  • 60 g Kokosraspeln

  1. Die Haferflocken mit dem Erbsenprotein, dem Reisprotein und dem Kakaopulver in einer Schüssel vermengen.

  2. Danach den Zitronensaft und die Hafermilch einrühren.

  3. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken. Dann den Bananenbrei und 40 g Kokosraspeln in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und unterheben. Die Masse zu einem gleichmäßigen festen Teig mischen.

  4. Auf einen Esslöffel den Teig gehäuft nehmen und die Menge mit den sauberen Händen zu einer Kugel formen.

  5. Die restlichen 20 g Kokosraspeln auf einen Teller geben und die Teigkugeln darin von allen Seiten wenden.

  6. Die Kokos-Bananen-Kugeln mindestens 1 Stunde kühlen. Guten Appetit!

Kokos Banane Kugeln