"Sugo" kommt aus dem Italienischen und bedeutet soviel wie "Soße" oder "Saft". Es ist meist eine dickflüssige Soße, deren Basis Tomaten sind, die nach Belieben mit weiteren Zutaten kombiniert werden können. Wir haben dazu hauptsächlich Paprika und Kichererbsen gewählt – einfach pur, auch ohne Fleisch oder Pastabeilage, schmeckt das Essen fantastisch. Die Kichererbsen sollten schon einen Tag vorher gekocht worden sein.

Kichererbsen Sugo

ergibt 3 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 5 Tomaten, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 1 grüne Paprika, gewürfelt
  • 1 gelbe/rote Paprika, gewürfelt
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 g Kichererbsen, gekocht
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Msp. getrockneter Oregano
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Paprikapulver

  1. Die Tomaten waschen, entstielen und in Würfel schneiden. Ebenso die Zwiebel und den Knoblauch schälen, waschen und in Stücke teilen. Die Paprika waschen, entkernen und würfeln.

  2. In einem Topf das Öl erwärmen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Die Tomaten dazugeben und mit Deckel unter Rühren ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann das Tomatenmark unterrühren.

  3. Die gekochten Kichererbsen und die Paprikastücke in den Topf geben und ca. 3 Minuten erwärmen.

  4. Zum Schluss alles mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen. Guten Appetit!

Kichererbsen Sugo