Wenn man mitten im Hochsommer einen frischen, sommerlichen Aufstrich für das Brot sucht, liegt man mit Avocado und Lachs genau richtig. Wir verwenden in diesem Rezept den Stremellachs, ein heiß geräuchertes Lachsfilet. Dazu wird eine einfach gewürzte Joghurt-Käse-Creme gerührt.

Am besten schmeckt der Aufstrich pur mit dunklem Roggenbrot. Natürlich können die Brotarten nach Belieben oder Verträglichkeiten (z.B. glutenfreies Brot) variiert werden. Übrigens: Kleine vorbereitete, gekühlte Brothäppchen schmecken an Tagen mit Hitzerekorden unwiderstehlich.

Avocado-Lachs-Aufstrich

ergibt 4 Portionen
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten

  • 1 Avocado, gehackt
  • 1 kleine Zitrone, ausgepresst
  • 150 g Stremellachs, gehackt
  • 1 halbe Salatgurke, gehackt
  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Ziegenfrischkäse
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 4 Scheiben Roggenbrot

Avocado-Lachs-Aufstrich

Avocado-Lachs-Aufstrich

  1. Die Avocado waschen, halbieren, schälen, entkernen, in kleine Stücke hacken und mit dem ausgepressten Saft einer halben Zitrone beträufeln.

  2. Dann den Stremellachs in kleine Stücke teilen und die Salatgurke waschen und klein hacken.

  3. Eine Creme aus Naturjoghurt, Ziegenfrischkäse, dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer rühren.

  4. Zum Schluss die Avocado, den Fisch, die Gurkenstücke und die Creme in einer Schüssel gleichmäßig verrühren. Auf eine Scheibe Brot streichen. Guten Appetit!

Avocado-Lachs-Aufstrich