Dieses schnelle, einfache, geschichtete Dessert schmeckt wunderbar fruchtig-fluffig-leicht als Nachspeise oder süße Mahlzeit zwischendurch. Und das auf einer weitgehend gesunden Basis. Das Rezept kommt nämlich ganz ohne zusätzlichen Zucker aus, da der Fruchtzucker der Äpfel schon genug süßt.

Zuerst wird ein Apfelkompott gekocht und dann mit Joghurt geschichtet. Die Nüsse machen die Speise etwas knackig und herzhaft. Nach Vorliebe kann auch gezuckert oder andere Nusssorten benutzt werden. Wer kein Kokosjoghurt hat, schichtet zum Beispiel mit Naturjoghurt.

Apfel Nuss Kokos Dessert

ergibt 2 Portionen
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten

  • 3 Äpfel, gewürfelt
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Walnüsse, gehackt
  • 2 EL Cashewkerne, gehackt
  • 1 Prise Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Zimt
  • 4 EL Kokos-Natur-Vegan (Kokosjoghurt)

  1. Die Äpfel waschen, schälen und in Würfel schneiden. Dann die Obststücke mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze einkochen.

  2. In der Zwischenzeit die Nüsse hacken.

  3. Die Hälfte der Nüsse in das gekochte Apfelkompott rühren und alles mit Vanille und Zimt würzen.

  4. Zum Schluss abwechselnd das warme Apfelkompott und den Kokosjohurt in einem Glas schichten und mit den restlichen Nüssen bestreuen. Guten Appetit!

Apfel Nuss Kokos Dessert

Apfel Nuss Kokos Dessert